Das Hip Hop Jazz Musik ist, ist ein Allgemeinplatz von der Kategorie „Hip Hop is soulmusic“ – klar stimmt das irgendwie, aber mehr als eine nostalgische Phrase ist das doch selten. Das Jazz Hip Hop ist, ist dagegen ein recht seltenes Phänomen. Beobachtet bzw. behört werden kann dieses seltene Hörspiel auf der aktuellen EP von Foreign Exchange Produzent Nicolay. Der hat sich das Jazz-Trio The Hot At Nights aus North Carolina geschnappt und sein Album „City Lights Vol. 2: Shibuya“ neu aufgelegt. Dabei ist ein Beattape entstanden, dass dieser Bezeichnung kaum mehr gerecht wird. Nicolays ohnehin schon selten simple Arrangements werden in der Bearbeitung mit der Jazz-Combo zu komplexen Instrumental-Stücken in denen der Hip Hop nahezu vollständig im Jazz aufgeht. Mit 8-saitiger Jazzgitarre, Saxophon und anderen Holzbläsern, Schlagzeug und – so nehme ich zumindest an – Nicolays Arbeit an Plattenspielern, Drumcomputer und Synthesizer wachsen die Stücke von Takt zu Takt über sich hinaus und wandeln sich von noch einigermaßen gradlinigen Intros zu fast gejammten Freejazz Tracks. Ein absolut bemerkenswertes Tape, dass der holländische Produzent abliefert, bei dem sich nicht die Blüten der Wurzeln sondern die Wurzeln der Blüten bedienen. Groß!

Nicolay & The Hot At Nights – Meiji Shrine

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Tracklist & Download:

Tracklist:

Nicolay with The Hot At Nights – [01] Shibuya Station
Nicolay with The Hot At Nights – [02] Rain In Ueno Park
Nicolay with The Hot At Nights – [03] Satellite
Nicolay with The Hot At Nights – [04] Meiji Shrine
Nicolay with The Hot At Nights – [05] Inner Garden
Nicolay with The Hot At Nights – [06] Crossing
Nicolay with The Hot At Nights – [07] Bullet Train
Nicolay with The Hot At Nights – [08] Departure

Download: Hier

via BlindI